News von KTM
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


KTM GEWINNT „MOTORRAD DES JAHRES WAHL“ UND ETABLIERT SICH ALS MARKTFÜHRER!
Auf der „bike-austria Tulln“ wurde heuer erstmalig, in Kooperation mit 1000 PS, das „Motorrad des Jahres“ prämiert – eine absolute Neuheit in Österreich. Die besten Motorräder aus 9 Kategorien wurden prämiert – KTM räumte dabei in 4 Kategorien ab!

Die Preise wurden in insgesamt 9 Kategorien vergeben: Tourer / Sports Tourer, Sportler, Chopper / Cruiser, Enduros / Supermotos, Allrounder / Crossover, Naked Bikes, Modern Classics, 125er und Roller. Knapp 8.000 Personen haben an der Wahl teilgenommen.

„Die Anzahl der Teilnehmer an der Wahl des Motorrades des Jahres 2017 ist mehr als zufriedenstellend. Die Ergebnisse zeichnen ein perfektes Bild über die Vorlieben der Österreicher“, so Karin Munk, Generalsekretärin der Arge 2Rad.

KTM räumte in den folgenden vier Kategorien ab:

• Tourer / Sports Tourer: KTM 1290 SUPER DUKE GT
• Enduros / Supermotos: KTM 1290 SUPER ADVENTURE S
• Naked Bikes: KTM 1290 SUPER DUKE R
• 125er: KTM 125 DUKE

„Als Europas größter Motorradhersteller ist es uns natürlich unheimlich wichtig im Heimatmarkt Österreich die Marke KTM bestmöglich zu präsentieren. Von den österreichischen Motorradfans nun in den vier, für uns wichtigsten Segmenten, als Sieger der „Motorrad des Jahres Wahl“ gekürt zu werden, macht uns unheimlich stolz,“ so Jenny Pfeiffer, Head of Marketing KTM Österreich.

Mit der KTM 1290 SUPER ADVENTURE S, der KTM 1290 SUPER DUKE R und der KTM 125 DUKE gewinnen drei Modelle in ihrer jeweilige Kategorie, die für die Saison 2017 vollständig überarbeitet wurden. Und zwar nicht nur im Design, sondern vor allem mit neu definierten Industriestandards wie LED Technologie mit Kurvenlicht, WP Semiaktive Suspension und mit KTM MY RIDE, womit erstmals Smartphones mit dem Bike gekoppelt werden können.

Die 1290 SUPER DUKE GT gewinnt die Kategorie der Sports Tourer überlegen und zeigt damit, dass eine handliche Ergonomie, Komfort und Sportlichkeit sich erstmalig auch in diesem Segment wiederfinden lassen.

KTM klarer Marktführer in Österreich!

Die letzten 6 Jahre waren geprägt von Rekordergebnissen wodurch KTM mit über 200.000 verkauften Motorräder zum größten europäischen Motorradhersteller wurde. Im Heimatmarkt Österreich konnte die Marktführerrolle nochmals deutlich ausgebaut werden. Mit 31,7% Marktanteil, kommt beinahe jedes dritte verkaufte Motorrad in Österreich aus Mattighofen in Oberösterreich.

„Dieses Ergebnis ist einfach überwältigend und zeigt die Stärke der Marke mit allen Emotionen die damit in Verbindung stehen. Unsere Produkte müssen unser sportliches „Ready to Race“-Versprechen erfüllen und wenn wir sehen, dass wir bei der jungen Zielgruppe im 125er Segment über 70% Marktanteil erzielen, sind wir eindeutig am richtigen Weg“, so Chris Schipper, KTM Österreich Geschäftsführer.

Text: KTM