Toni Cairoli's MotoGP Ride
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


Toni Cairoli hat vorige Woche das MotoGP Bike von KTM in Valencia testen dürfen. Wie man sieht hat er auch brav die Knieschleifer angewetzt, also ist es nicht so schlecht gelaufen. Insgesamt spulte TC sogar 22 Runden ab.

Cairoli:"Das erste was mich gewaltig beeindruckt hat war die Bremsleistung und die gewaltige Beschleunigung des KTM MotoGP Bikes. Der Grip in den Kurven ist grossartig. Ich habe vor 10 Jahren schon mal ein MotoGP Bike testen dürfen und die Weiterentwicklungen sind riesig. Am Ende der 22 Runden hatte ich das Gefühl dass ich noch mehr pushen hätte können. Das verkehrte Schalten ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, da schaltete ich in den ersten Runden noch in die falsche Richtung aber dann hatte ich es heraussen.

Mika Kalio gab mir einige wertvolle Tipps und fungierte auch als Zugpferd für mich, zeigte mir die Ideallinie am Kurs. Schneller als 300 kmh zu fahren war ebenfalls ein aussergewöhnliches Erlebnis. Zum Schluss hatte ich bei 59 Grad Kurvenlage sogar den Ellbogen am Asphalt."

Fotos: Jule Krause