Matthias Walkner gewinnt letzte Etappe bei der Abu Dhabi Rallye
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


Ein Top-Ergebnis, nämlich einen Etappensieg, gab es für den Salzburger auf der letzten Etappe der Abu Dhabi Desert Challenge. In der Gesamtwertung belegte Hiasi Platz 4.

Matthias:"Der letzte Tag machte mächtig Spass. Ich bin sehr froh diese letzte Etappe gewonnen zu haben. Leider war der Vorsprung des Sieges zu wenig um auch in der Geamtwertung noch auf einen Podiumsplatz zu kommen aber im Gesamten gesehen lief diese Rallye sehr gut für mich. Nach dem Massenstart welcher auf der letzten Etappe stattfand fuhren wir die ersten 100 km fast geschlossen zusammen. Es gab dadurch eine Menge Staub und es war dadurch sehr schwierig zu fahren.

Danach konnte ich mich an die Spitze setzen und dem Staub dadurch auch entfliehen. In den letzten 50 km hatte ich mit Kevin Benavides ein tolles Duell um den Sieg. Die Führung wechselte immer wieder und ich konnte diese Etappe verdammt knapp, ich glaube nur mit 3 Meter Vorsprung, vor ihm gewinnen.

Ich kam mit dem Ziel einen Top 5 Platz zu erreichen zu dieser Rallye und mit Platz 4 gelang mir dies auch."

Gewonnen hat die Rallye Pablo Quintanilla. Der nächste Start von Hiasi wird bei der Merzouga Rally in Marokko am 15. April sein.


Provisional Results Stage Five – 2018 Abu Dhabi Desert Challenge

1. Matthias Walkner (AUT), KTM, 2:46:40
2. Kevin Benavides (ARG), Honda, 2:46:40.5 +0.5 seconds
3. Sam Sunderland (GBR), KTM, 2:46:59 +19secs
4. Toby Price (AUS), KTM, 2:47:26 +46secs
5. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 2:48:05 +1:25

Provisional Final Standings – 2018 Abu Dhabi Desert Challenge after 5 of 5 stages

1. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 16:51:11
2. Sam Sunderland (GBR), KTM, 16:56:22 +2:11
3. Kevin Benavides (ARG), Honda, 16:59:45.5
5 +8:34.5
4. Matthias Walkner (AUT), KTM, 17:00:47 +9:36
5. Paulo Goncalves (POR), Honda, 17:09:46 +18:35
Other KTM
7. Toby Price (AUS), KTM, 17:20:56 +29:45
10. Benjamin Melot (FRA), KTM, 19:06:48 +2:15:37

Fotos: Marcin Kin