Bericht vom Supermoto G-Cup in Emmersdorf
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


Emmersdorf an der Donau 9.&10.Juni 2018

Erstmalig gastierte der G-Cup in Emmersdorf an der Donau von 9.-10.Juni 2018. Die Veranstalter haben keine Mühen gescheut und eine tolle Rennstrecke errichtet. Wie an jedem Rennwochenende waren auch hier wieder fast 200 Starter in allen Klassen am Start, somit war schon von Beginn an wieder für tolle Rennen gesorgt. Ob bei den Nachwuchs Racern in den Klassen 50ccm, 65ccm und 85ccm, bei den Amateure Beginner, Amateure Elite, Young Racer S3 und natürlich auch in der Klasse Prestige S1.

Die Strecke zeigte bereits in den Trainings ihre Tücken, und so waren alle Fahrer voll gefordert. Der 1. Lauf der Klasse Prestige S1 hatte es bereits in sich und schon in der ersten Kurve wurde um jede Position hart gekämpft.

Der Trainingsschnellste Bernhard Hirtzenberger konnte den 1. Platz verteidigen, gefolgt von Peter Mayerbüchler und Kevin Maurer, einen Traumstart hatte Florian Eder der sich vom 8. Platz auf den 4. Vorschob. In der 2. Runde strauchelte dann Bernhard Hirtzenberger und viel zurück. Peter Mayerbüchler und Kevin Maurer waren nun die Führenden vor Florian Eder der mächtig Druck von Martin Huber, Lukas Duchacek und Christian Pacher bekam. In der 8. Runde Rutschte Martin Huber über das Vorderrad und kam zu Sturz, jetzt waren Lukas Duchcek und Christian Pacher hinter Florian Eder und beide wollten sich den letzten Podestplatz holen, im Offroad der tückisch war erwischte es dann Lukas Duchacek und Christian Pacher war somit 4. Er und Florian Eder lieferten sich dann erbitterte Zweikämpfe bis ins Ziel, jedoch hatte diesmal Florian Eder das bessere Ende für sich, vorne konnte sich Peter Mayerbüchler vor Kevin Maurer durchsetzten.

Bei den Young Racern S3 ging gleich beim Start der Trainingsschnellste Thoma
as Hiebl in Führung und dieser lies keinen Zweifel aufkommen, das Ihm diese Strecke liegt, dahinter wurde um die Plätze gekämpft, wobei hier Martin Unterrainer den 2. Platz vor Raphael Schilcher behaupten konnte.

Der 2. Lauf der Klasse Prestige S1 zeigte fast das selbe Bild am Start, es wurde wieder um jeden Zentimeter gekämpft, und wieder konnte sich Bernhard Hirtzenberger durchsetzten vor Peter Mayerbüchler und Kevin Maurer. Florian Eder kam vom 8. Startplatz diesmal als 5. aus der ersten Runde zurück, vor ihm war noch Christian Pacher, der unbedingt auf das Podest wollte. Vorne konnte sich anfangs Bernhard Hirtzenberger leicht absetzen jedoch holte Peter Mayerbüchler Runde um Runde auf, eher er dann im Offroad die Führung übernahm und gleich einen Abstand herstellen konnte.

Nun waren die Positionen mehr oder weniger vergeben, Florian Eder stürzte im Offroad und
vergab so die Chance auf das 2. Podest an diesem Rennsonntag. Kevin Maurer lies jedoch mit
schnellen Runden aufhorchen, und dies zahlte sich aus, durch einen Fehler von Bernhard
Hirtzenberger konnte Kevin Maurer den 2. Platz übernehmen und auch Christian Pacher ging vorbei und war somit 3. Die ersten 3 fuhren dann auch so über die Ziellinie und Peter Mayerbüchler feierte seinen 2. Sieg an diesem Tag, genauso wie Kevin Maurer wieder 2. wurde und Christian Pacher nun auf dem 3. Podestplatz stand.

Der 2.Lauf der Young Racer S3 entschied Thomas Hiebl wieder souverän für sich, Thomas Hiebl lies an diesem Wochenende keinen Zweifel aufkommen, das er in Emmersdorf der schnellste Young Racer S3 ist. Und Raphael Schilcher setzte sich nun auf die 2. Position die er auch bis ins Ziel nicht abgab und somit diesmal vor dem 2. Im 1.Lauf Martin Untterrainer
ins Ziel kam.

Alle Ergenisse sind auf Facebook Supermoto Austria und auf www.casomeric.cz/vysl.php?&lang=&view=2548 zu finden.

Nun ist die Sommerpause an der Reihe und es geht Anfang August 4.&5. im tschechischen Cheb
weiter mit der ÖM. Als Rahmenprogramm werden die Akteure des G-Cups wieder für spannende
Rennen sorgen.

Euer Supermoto Austria Team

Text: Christoph Gerl
Fotos: Andreas Hofaichner (info@fotoimpressionen.org)