Walkner beendet die WM-Saison mit zwei Podien!
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


Die letzte Etappe der „Rallye du Maroc“ beendet der Kuchler mit der drittschnellsten Tageszeit und holt den zweiten Platz bei der Marokko Rallye. Dieses Resultat wirkt sich auch auf die Gesamtwertung in der Cross Country Rally-WM aus. Walkner katapultiert sich von Platz fünf noch auf das Podium und schließt die durchaus erfolgreiche WM-Saison mit einem dritten Platz ab. Zum neuen Rallye-Weltmeister wird der Dakar-Sieger von 2016, Toby Price aus Australien, gekürt.

„Ich wusste schon zu Beginn, dass es heute sehr schwer werden wird die sechs Minuten auf Toby aufzuholen. Da ich nach hinten viel Zeit gut hatte und der erste Abschnitt extrem schnell und gefährlich war, bin ich nicht auf volles Risiko gegangen. Die letzten 70 Kilometer waren dann ein einziger Genuss. Es hat ein wenig geregnet und dadurch hatten wir richtig guten Grip. Die Strecke hat über Bergstraßen und Wiesen geführt, fast ein wenig so wie daheim. Es hat so viel Spaß gemacht, dass ich im zweiten Abschnitt dann nochmal begonnen habe zu pushen und am Ende fehlten mir nur 17 Sekunden auf den Tagessieg. Diese beste Abschnittszeit ist richtig gut für mein Selbstvertrauen. Ich weiß, wenn ich pushe und an mein Limit gehe, dass ich ganz vorne mitspiele. Der gestrige Patzer ist natürlich etwas ärgerlich, aber wenn man fünf Tage am Limit unterwegs ist, macht man auch Fehler. Über den ganzen Sommer gesehen ist die Leistung von Rennen zu Rennen besser geworden und ich konnte mich konstant steigern, auch was die Navigation betrifft. Mit dieser Entwicklung bin ich sehr zufrieden und ich nehme dieses gute Gefühl jetzt in die Dakar-Vorbereitung mit“, berichtet Walkner aus Marokko.

Gestärkt und mit viel Selbstvertrauen stehen die kommenden Wochen und Monate voll im Zeichen der Rallye-Dakar Vorbereitung. <



Etappe 5 „Rallye du Maroc“
1. Ricky Brabec 2h 31min 56sek
2. Toby Price + 12sek
3. Matthias Walkner + 17sek

Gesamtwertung „Rallye du Maroc"
1. Toby Price (AUS)
2. Matthias Walkner
3. Ricky Brabec (USA)


WM-Gesamtwertung
1. Toby Price (FIM Cross Country Rally World Champion)
2. Pablo Quintanilla
3. Matthias Walkner

Text: Eva Walkner
Fotos: Marcin Kin