Night Race in Imbach am Samstag
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


Das ultimative Motocross-Spektakel unter Flutlicht am Pfeningberg mit dem Jugend-ÖM-Finallauf 2018

Ein „RUN“ auf die Startplätze für das Night Race 2018: Alle möglichen 40 Startplätze in der Hobbyklasse waren innerhalb von 30 Sekunden vergeben. Für alle Motocross-Fahrer gibt es jetzt noch Plätze in der Lizenzklasse und auch für die 85ccm Jugend-Fahrer sind aktuell noch einige Startplätze vorhanden.

„Alle 40 Startplätze in der Hobbyklasse waren innerhalb von 30 Sekunden weg, das ist neuer Night Race Rekord bei der Anmeldung“, weiß Günter Eichinger, der Obmann des MSC Imbach, der aktuell für das Night Race am 13. Oktober noch Plätze in der Lizenzklasse und in der Jugend-ÖM-Klasse anbieten kann.

Erstmals wird das Jugend-ÖM-Finale beim Night Race in Imbach gefahren, Österreichs Spitzen-Nachwuchsfahrer sowie Talente aus dem benachbarten Ausland werden erstmals in der Nacht ein ÖM-Finale absolvieren: „Für die Jugend-ÖM ist das Night Race eine Premiere, erstmals wird unter Flutlicht ein Staatsmeisterschaftsfinale ausgetragen“, so Eichinger.

Ein weiteres Highlight werden am Samstag ab 18:00 Uhr die drei Finalläufe zum Auner Motocross Cup sein, wo sich die neuen Champions Roland Reisinger und Florian Dieminger nach einer langen Saison nun auf der Night Race Strecke behaupten müssen. Startberechtigt für die Finalläufe der beiden Auner Cup Klassen sind jeweils die Top 10 im Auner Cup Jahresranking.

Die knapp 750 Meter lange Night Race Strecke und die gesamte Infrastruktur, mit Stromaggregaten und Flutlichtmasten sind vorbereitet. Um die Strecke für die Fahrer am 13. Oktober optimal ausleuchten zu können, werden mehr als 400.000 Watt an Leistung benötigt, der MSC Imbach ist bereit für diesen Motocross-Klassiker bei Nacht unter Flutlicht!

Alle Informationen zum Night Race am 13. Oktober unter: www.msc-imbach.at

Text: MSC Imbach
Foto: www.kirschbaum-fotogalerie.com